Stausee | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Gegenwart

Alten- und Pflegeheim „Barbara-Uttmann-Stift“
Alten- und Pflegeheim „Barbara-Uttmann-Stift“

Schönheide, eine der größten Landgemeinden Sachsens, nahm seit 1989, dem Jahr der beginnenden politischen Veränderungen im Osten Deutschlands, eine durchaus positive Entwicklung.

Der Ort zählt heute zu den leistungsstärksten Gemeinden im Erzgebirgskreis.
 

Das etwa 7 km lang gezogene Waldhufendorf mit verstreuten idyllischen Winkeln hat mit seinen Ortsteilen Neuheide, Wilzschhaus und Schönheiderhammer ca. 4.800 Einwohner. Traditionsreich werden Handwerk und Gewerbe in fast allen Bereichen, aber auch industriemäßige Produktion betrieben. Dienstleistung, Hotel- und Gaststättenwesen entwickelten sich gut.

Die jüngsten Einwohner von Schönheide werden in vier Kindergärten des Ortes betreut. Die Mittelschule wurde durch die Gemeinde modernisiert und mit speziellen Fachkabinetten ausgestattet. Die angebaute neue Schulsporthalle wird heute nicht nur von Schülern und Lehrern, sondern auch von den Sportvereinen des Ortes intensiv genutzt.

    
Im modern ausgestatteten Alten- und Pflegeheim „Barbara-Uttmann-Stift“, welches 1995 im Wohngebiet Fuchsstein entstanden ist, können ältere Bürger ihren Lebensabend verbringen. Ende der neunziger Jahre wurde ebenfalls auf dem Fuchsstein der Komplex „Betreutes Wohnen“ eingeweiht und seit dieser Zeit von der Diakonie Eibenstock betrieben. Das Fuchssteingelände selbst wurde mit seiner Naturbühne auch für die Naherholung attraktiv gestaltet und bietet die Möglichkeit zur Durchführung kultureller Veranstaltungen.

 

In Schönheide wurden in den letzten Jahren verschiedene größere Einkaufszentren gebaut.

 

Mehrere attraktive Geschäfts- und Wohnhäuser wurden von privaten Bauträgern im Zentrum des Ortes errichtet.

 

Sehr wichtig für Schönheide war der soziale Wohnungsbau, welcher im Auftrag eines privaten Bauträgers durchgeführt wurde. Im Sommer 1993 konnten 40 bezugsfertige Wohnungen angeboten werden.

 

Im Rahmen der Rathaussanierung konnte auch die Gemeindebibliothek im Oktober 1994 in komplett neu eingerichtete Räumlichkeiten des Hauses einziehen.


Dem Kultur- und Freizeitbereich wurde ebenfalls Aufmerksamkeit gewidmet.

So besitzt der Ort seit einigen Jahren eine überdachte Kunsteishalle im Gelände des ehemaligen Freibades an der Neuheider Straße. Diese Eishalle ist unumstrittener Anziehungspunkt für alle Eislauffreunde und Eishockey-Fans der näheren und weiteren Umgebung.

Die Schmalspur-Museumsbahn wurde ab 1991 auf einer Strecke von knapp 5 km zwischen Schönheide und Stützengrün/ Neulehn wieder aufgebaut und ist seit Jahren attraktiver Besuchermagnet. Ein weiteres Freizeiterlebnis der Region stellt der Wernesgrüner Schienen-Express dar. Interessenten können auf der 11 km langen Strecke ab Erlebnisbahnhof Schönheide-Süd (Wilzschhaus) bis ins vogtländische Hammerbrücke den Motordraisinen-Verkehr inmitten herrlicher Landschaft genießen.

Das Bürsten- und Heimatmuseum unter den Fittichen des Heimatgeschichtsvereines ist seit Dezember 2000 im sanierten Fachwerkhaus „Alte Pfarre“ neben der Martin-Luther-Kirche untergebracht. Nicht zu vergessen, die wunderschöne "Skitruhe" gleich neben dem Museum.

Zum Schmuck von Schönheide besonders während der Advents- und Weihnachtszeit gehört die große Ortspyramide, welche sich auf dem neugebauten Rathausplatz im Zentrum des Ortes befindet.

Hoffnungen setzt man in Schönheide auch auf Tourismus und Fremdenverkehr.


Wintermonat

In den Wintermonaten bietet das weiträumige Naturareal rings um den Ort eine ideale Skilandschaft für Sportbegeisterte. Der 'Tourismusverein' spurt bei entsprechenden Schneeverhältnissen die ca. 30 km langen Loipen rund um den 795m hohen Kuhberg mit Anschlussloipen in die umliegenden Orte.

Stausee

Der Stausee Schönheide - ein idyllisch gelegenes Naherholungsgebiet mitten im Wald in Richtung Carolagrün - bietet sich zum Erholen und Baden an. Zudem findet hier regelmäßig der Stauseetriathilon statt, welcher große regionale Bedeutung hat.

Berglandschaft

Gut markierte Wanderwege und viele Ausflugsziele rund um Schönheide laden nicht nur im Sommer in die schöne waldreiche Berglandschaft ein.


Bevölkerungsstatistik der Gemeinde Schönheide

Die Zahl der Einwohner betrug

davonVeränderung
gegenüber
Vorjahr
amgesamtweiblichmännlich
31.12.1990630132833018 
31.12.1991613732032934-164
31.12.1992603631302906-101
31.12.1993593630632873-100
31.12.1994592430532871-12
31.12.1995591030382872-14
31.12.1996590130352866-9
31.12.1997581529682847-86
31.12.1998578629462840-29
31.12.1999574029272813-46
31.12.2000566228772785-78
31.12.2001555628352721-106
31.12.2002545127712680-105
31.12.2003538127292652-70
31.12.2004535127032648-30
31.12.2005531626862630-35
31.12.2006528326712612-33
31.12.2007519326072586-90
31.12.2008513025962534-63
31.12.2009504725622485-83
31.12.2010499825292469-49
31.12.2011489525172378-103
31.12.2012483624802356-59
31.12.2013473824222316-98
31.12.2014462623522274-112
31.12.2015456823262242-58
31.12.2016450222892213-66
31.12.2017446922612208-33
31.12.20184433  -36

 

Quelle: Bevölkerungsfortschreibung bis 2010 auf Basis der Registerdaten vom 3. Oktober 1990, ab 2011 auf Basis der Zensusdaten vom 9. Mai 2011

 

Gebietsstand: 1. Januar 2019


Regionale Daten der Gemeinde Schönheide