Aktuelles

„Korndörfer“-Haus ist abgerissen

Das sogenannte „Korndörfer“- bzw. „Thamm“-Haus in Schönheide aus dem 19. Jahrhundert ist abgerissen worden. Die Gemeinde Schönheide hatte das ehemalige Geschäfts- und spätere Wohngebäude an der Hauptstraße 19 zu diesem Zwecke angekauft. Die Abbruchmassen werden Anfang Januar abgefahren. Danach wird der Kellerbereich des Hauses mit frischen Erdstoffen aufgefüllt. Ab Mai sollen auf der entstandenen Freifläche sechs gepflasterte Stellplätze für Fahrzeuge entstehen. Die Zufahrt auf diese Parkfläche wird von der Einmündung Hauptstraße / Obere Straße her angelegt. Das Gesamtvorhaben kostet zirka 150.000 Euro, knapp 90.000 Euro davon erhält die Kommune durch Fördermittel aus dem LEADER-Programm.